Lachs mit Grünspargel
Lachs mit Grünspargel

Omega-3-Fettsäuren zählen zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Sie können vom Körper nicht selbst aufgebaut und müssen mit der Nahrung aufgenommen werden, d.h., sie sind essentiell. Ein bekannter Vertreter ist z.B. die Alpha-Linolensäure. Omega-3-Fettsäuren kommen in Chiasamen, Raps-, Lein-, Soja- und Walnussöl sowie in fettem Fisch (z.B. Makrele, Lachs, Thunfisch, Hering, Sardine und heimischem Kaltwasserfisch wie beispielsweise Saibling) vor. Omega-3-Fettsäuren werden immer mehr zum gepriesen Wundermittel in der Gesundheitsvorsorge. Sie sollen vor Krebs schützen, die Fettwerte senken, das Herzinfarkt-Risiko mindern, die Intelligenz steigern, Gelenkschmerzen vermindern, Schuppenflechte heilen und Depressionen vorbeugen.

 

Omega-3-Fettsäuren

Zu den Omega-3-Fettsäuren zählt die essenzielle alpha-Linolensäure (ALA), die über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Aus ihr werden im menschlichen Körper lebensnotwendige Fettsäuren synthetisiert. Sie sind in fettreichen Meeresfischen wie zum Beispiel in Makrele, Hering, Thunfisch oder Lachs enthalten, darüber hinaus weisen vor allem Pflanzenöle wie etwa Raps-, Walnuss-, Weizenkeim- und Leinsamenöl hohe Konzentrationen an ALA auf. Die Menge, die an Omega-3-Fettsäuren täglich aufgenommen werden sollte, wird mit zirka zwei Gramm beziffert. Omega-3-Fettsäuren (FS) sind ein wichtiger Bestandteil von Zellmembranen und somit für die Zusammensetzung und Stabilität der Zellen essentiell. Weiters werden aus ihnen hormonähnliche Reglerstoffe gebildet, die für die Blutgerinnung und Entzündungsprozesse im Körper bedeutend sind. Ebenso sind Omega-3-FS bei der Entwicklung des Zentralnervensystems des Kindes wesentlich.

Erwiesene Vorteile

Omega-3-FS haben erwiesenermaßen viele positive gesundheitliche Effekte – vor allem, wenn sie auf „natürlichem Wege“, über die tägliche Nahrung konsumiert werden. Wissenschaftlich erwiesen ist, dass Omega-3-FS präventiv auf die Entstehung für Herzerkrankungen wirken. Dies dadurch, weil Omega-3-FS nachweislich Blutfette (Triglyzeride) senken und die Fließeigenschaften des Blutes verbessern können. Sie wirken gefäßerweiternd, senken dadurch den Blutdruck, beugen Ablagerungen in den Blutgefäßen vor und halten die Arterien elastisch. All das senkt das Risiko für Herzkrankheiten, beeinflusst das Immunsystem positiv und hemmt Entzündungsreaktionen im Körper.

Schutz vor Krebsarten?

Es gibt Hinweise, dass Omega-3-FS antikanzerogene (krebsrisikosenkende) Effekte haben. „Die Mechanismen dazu sind aber noch nicht eindeutig geklärt. Bei verschiedenen Krebsarten wie bei Dickdarm, Brust und Prostata gibt es keine eindeutigen Ergebnisse aus Studien zur präventiven Wirkung von Omega-3-FS“, sagt der Ernährungswissenschafter Mag. Markus Minoggio.

Beimengung in Lebensmittel

Lebensmittel, die mit Omega-3-FS angereichert werden sind etwa Brot, Eier, Milchprodukte und Margarine. Diese fallen unter die Bezeichnung der „funktionellen Lebensmittel“.

Previous post

Stress im Alltag reduzieren

Next post

CHiA BiRDS - The Brand.

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.